antik Frauenkleid mit Kopfschmuck Gürtel und 2 Stück Ketten aus Chitral Kalash kohistan hindukush Pakistan Nr:3 ( reserviert für  pai312 )  Orientsbazar
antik Frauenkleid mit Kopfschmuck Gürtel und 2 Stück Ketten aus Chitral Kalash kohistan hindukush Pakistan Nr:3 ( reserviert für  pai312 )  Orientsbazar
antik Frauenkleid mit Kopfschmuck Gürtel und 2 Stück Ketten aus Chitral Kalash kohistan hindukush Pakistan Nr:3 ( reserviert für  pai312 )  Orientsbazar
antik Frauenkleid mit Kopfschmuck Gürtel und 2 Stück Ketten aus Chitral Kalash kohistan hindukush Pakistan Nr:3 ( reserviert für  pai312 )  Orientsbazar
antik Frauenkleid mit Kopfschmuck Gürtel und 2 Stück Ketten aus Chitral Kalash kohistan hindukush Pakistan Nr:3 ( reserviert für  pai312 )  Orientsbazar

antik Frauenkleid mit Kopfschmuck Gürtel und 2 Stück Ketten aus Chitral Kalash kohistan hindukush Pakistan Nr:3 ( reserviert für pai312 )

Normaler Preis$547.00
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Auf Lager
  • Inventar auf dem Weg

komplettes, antikes und originales Frauenkleid mit Kopfschmuck Gürtel und 2 Stück Ketten aus Chitral Kalash. Nordwestlichen Grenzprovinz Pakistans
In diesen Stickereien drücken die Frauen ihr ganzes künstlerisches Gestalten und handwerkliches Können. Oft hat man den Eindruck, sie sticken auf die Kleidung ein wenig ihre Welt.

Kleid Länge ca.122 cm und Brustbreite ca. 100 cm

Material: 80 % Baumwolle, 5 % Seide und 15 % Viskose

Gewicht ca. 600 gramm

Die Kalasha von Chitral, oder einfach Kalasha, sind eine in der Hindukuschregion Pakistans, in den Tälern Rukmu, Mumuret und Biriu lebende Ethnie. Von einem Nachbarvolk, den Nuristani werden sie auch Kasivo genannt. Die Chitral-Kalasha sind vermutlich ein sehr altes dardisches Volk, die Eigenbezeichnung ihrer Sprache ist Kalasha-mun. Als einzigartig, vor allem für die Region in Zentralasien, gilt ihr äußerst europäisches Aussehen. So besitzen die Chitral-Kalasha auffallend häufig eine helle Haut und helles Haar, sowie eine abweichende Augenfarbe.

Viele Kalasha beziehen ihre Abstammung deshalb auf Nachfahren griechischer Siedler, oder auf Nachkommen griechischer Soldaten der Armee Alexanders des Großen. Funde antiker Artefakte bezeugen eine griechische Präsenz in der Hindukuschregion, es gibt jedoch Hinweise auf ein deutlich früheres Bestehen der Kalasha lange vor Alexanders Invasion in Persien. Andere Herkunftstheorien beziehen sich auf kulturelle sowie religiöse Ähnlichkeiten zu griechischen bzw. anderen europäischen Völkern. Dies führt zur Hypothese einer mehr oder weniger direkten Abstammung von den Proto-Indoeuropäern.

*Aufgrund der Fotografie und Handarbeiten können möglicherweise Farbabweichungen auftreten.

Bei weiteren Fragen zu diesem Artikel stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Weitere Fotos senden wir Ihnen bei Bedarf auf Anfrage!

Standardlieferzeit: 2-3 Werktage

Expresslieferzeit: 1 Werktag

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Zuletzt Angesehen